Tarifvertrag medizinische fachangestellte 2019 ausbildung

Artikel 171. Garantien für die Arbeitnehmer, die in Gewerkschaften und Ausschüssen für Arbeitsstreitigkeiten tätig sind. In Unternehmen, die durch bestimmte Budgets finanziert werden, erfolgt die Indexierung nach dem Gesetz oder anderen standardrechtlichen Rechtsakten. In anderen Arten von Unternehmen erfolgt die Indexierung nach dem Tarifvertrag, den Verträgen oder dem lokalen Standardgesetz des Unternehmens. Im Vertrag zwischen den Vertragsparteien kann die Arbeitszeit verkürzt werden, indem dem Arbeitnehmer ein Tag frei pro Woche zur Zeit gegeben wird oder die Arbeitszeit während der Woche verkürzt wird. Regionale und territoriale Abkommen werden nach der allgemeinen Regel geschlossen, bevor den repräsentativen Organen der Russischen Föderation und den Selbstverwaltungsorganen einschlägige Haushaltsentwürfe vorgelegt werden. Normative Bestimmungen werden in den Kollektivvertrag aufgenommen, wenn Gesetze und andere normative Rechtsakte unmittelbar die obligatorische Bindung dieser Bestimmungen an den Kollektivvertrag vorschreiben. Die schriftlichen Verträge über die volle individuelle oder kollektive (Team-)Verantwortung, d.h. über die volle Haftung für den Schaden, der dem Arbeitgeber durch Mangel an anvertrautem Eigentum entstanden ist, werden mit Arbeitnehmern über 18 Jahren abgeschlossen, die finanzielle Werte, Waren oder sonstiges Eigentum bedienen oder betreiben. Auf der Grundlage ihrer Produktions- und Finanzfähigkeiten können Organisationen zusätzliche Blätter für die Mitarbeiter einrichten, wenn keine anderen Bestimmungen durch Bundesgesetze getroffen werden. Das Verfahren und die Bedingungen für die Gewährung dieser Blätter werden durch Tarifverträge oder lokale Standardgesetze festgelegt. Der Arbeitnehmer hat das Recht, Änderungen wesentlicher Bedingungen eines Arbeitsvertrags aus Gründen zu initiieren, die mit einer Veränderung der organisatorischen oder technologischen Aspekte des Arbeitsumfelds zusammenhängen, wenn die Arbeitsfunktion des Arbeitnehmers nicht geändert wird.

Die von den Parteien des kollektiven Arbeitskampfes im Rahmen der Beilegung dieser Streitigkeit getroffenen Vereinbarungen sind schriftlich zu treffen und für die Parteien des kollektiven Arbeitskampfes bindend. Deren Erfüllung wird von den Parteien des kollektiven Arbeitskampfes überwacht. Wird eine Entscheidung über die Reduzierung des Personals oder der Zahl der Beschäftigten und eine mögliche Beendigung von Arbeitsverträgen mit Arbeitnehmern getroffen, so hat der Arbeitgeber gemäß Artikel 81 Absatz 2 dieses Kodex die gewählte Gewerkschaftsbehörde spätestens zwei Monate vor Beginn der entsprechenden Maßnahmen schriftlich über diese Entscheidung zu informieren, und wenn die Entscheidung über den Abbau des Personals oder der Zahl der Beschäftigten zu einer Massenentlassung der Arbeitnehmer führen kann – nein nach drei Monaten vor Beginn der entsprechenden Maßnahmen. Kriterien für Massenentlassungen werden in industriellen und (oder) territorialen Vereinbarungen festgelegt. Ein Tarifvertrag, Vertrag kann die Ausstellung von lokalen normativen Handlungen, die die arbeitsrechtlichen Normen durch Vereinbarung mit dem Organ, das Arbeitnehmer zu vertreten, vorsehen. Bei der Registrierung des Tarifvertrags, vereinbarungsgemäß erweist die zuständige Stelle im Bereich der Arbeit die Aufmerksamkeit auf die Bedingungen, die die Situation der Arbeitnehmer im Vergleich zu diesem Kodex, Gesetzen, anderen normativen Rechtsdokumenten verschlimmern und diesen Vertretern der Parteien, die den Tarifvertrag, den Tarifvertrag sowie die zuständige staatliche Arbeitsaufsicht unterzeichnen, mitteilen. Die Bedingungen des Tarifvertrags, eine Vereinbarung, die die Situation der Arbeitnehmer verschlimmert, sind null und nichtig und werden nicht angewandt. Einrichtungen, die zum Zeitpunkt des Abschlusses des Arbeitsvertrags weniger als 18 Jahre alt sind, und andere Einrichtungen, in Fällen, die durch diesen Kodex und andere Bundesgesetze festgelegt sind, unterliegen einer obligatorischen ärztlichen Voruntersuchung. Die Vereinbarung gilt für alle Arbeitgeber, die dem Arbeitgeberverband angehören, der die Vereinbarung abschließt. Die Aufhebung der Mitgliedschaft im Arbeitgeberverband entbindet den Arbeitgeber nicht von der Einkündigung des während der Mitgliedschaftsperiode geschlossenen Vertrags.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.